Gartentipps

Tipps für Gartenarbeit in Februar 💡

Der Frühling steht vor der Tür, jetzt kann man anfangen den Gartenboden aufzulockern.
Wenn es draußen frostfrei ist kann man mit den Baumschnitt und Strauchschnitt anfangen.
Bei mildem Wetter können bereits nicht ganz so empfindliche Gemüsesorten ausgesät werden. Es empfehlen sich hierfür z.B. Möhren, Radieschen, Rettich oder Zwiebeln Gemüsesorten wie Feldsalat, Porree, Grün- und Rosenkohl ernten. Älteres Saatgut auf Keimfähigkeit überprüfen
Rhododendren, Azaleen und Eriken verlangen einen Boden, der leicht sauer und gleichmäßig feucht ist. Sehr gut für die Pflanzen, wenn man Kaffeesatz dünn um die Pflanzen verteilt und ihn locker in die Erde einarbeitet. Er senkt nicht nur den Säuregrad des Bodens, sondern wirkt durch seinen Stickstoffgehalt auch als Dünger.

[x] skip video

Novembertipps

Der Winter steht vor der Tür, der Garten muss  jetzt winterfest gemacht werden 🙂

Der Rasen muss gemäht werden, im November das letzte Mal, der Grasabfall und das Herbstlaub einfach kompostieren oder das Laub einfach unter Bäumen oder Stauden oder auf den Gemüsebeeten ausbreiten, die Laubschicht hält den Boden warm und bietet den Käfern unterschlupf auch Igel finden einen idealen Unterschlupf Auf den Rasenfläschen kein Laub liegen lassen, es gibt dann braune Flecken. Befallene Rosenblätter immer in der Biotone.

Den Boden umgraben und die leichten Böden einfach lockern und mit Laub bedecken.

Ende November kann man noch Blumenzwiebeln pflanzen.

Und nicht zu vergessen das Gartenwerkzeug zu reinigen und zu pflegen.